Höhe der Einmalzahlung bemisst nach der Summe der Bezugstage in der Zeit vom 1.9.2020 bis 30.11.2020

November 28 2020

Zur Unterstützung bei der Bewältigung der sozialen und wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Corona-Krise wurde vom Nationalrat am 20.11.2020 eine Einmalzahlung beschlossen.

Die Höhe der Einmalzahlung bemisst sich nach der Summe der Bezugstage in der Zeit vom 1.9.2020 bis 30.11.2020.

Die Einmalzahlung beträgt:

  • - bei 15 bis 29 Bezugstagen 150 Euro
  • - bei 30 bis 44 Bezugstagen 300 Euro
  • - bei 45 und mehr Bezugstagen 450 Euro

Die Einmalzahlung wird automatisch mit dem Arbeitslosengeld bzw. der Notstandshilfe zum Hauptauszahlungstermin Anfang Dezember 2020 angewiesen. Eine gesonderte Antragsstellung dafür ist nicht notwendig.
Die Einmalzahlung erhalten Sie auch, wenn Sie im Dezember nicht mehr arbeitslos vorgemerkt sind.

Krankenstandstage werden dabei nicht mitgezählt, bei längerem Krankenstand erhalten Sie eine Einmalzahlung aus der Krankenversicherung im Jänner 2021:

  • - bei mindestens 47 Bezugstage Krankengeld 150 Euro
  • - bei mindestens 62 Bezugstage Krankengeld 300 Euro
  • - bei mindestens 77 Bezugstage Krankengeld 450 Euro

Neueste Kommentare

Keine Kommentare.