Podiumsdiskussion am 29-09-2020 / Aktuelle Herausforderungen am Wiener Arbeitsmarkt und die Zukunft

    Pathfinder
    Von Pathfinder
    Podiumsdiskussion am 29-09-2020 / Aktuelle Herausforderungen am Wiener Arbeitsmarkt und die Zukunft

    Podiumsdiskussion am 29.9.: „Aktuelle Herausforderungen am Wiener Arbeitsmarkt und die Zukunft der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Wien“

    Wien (OTS) - Die Corona-Krise und der daraus resultierende Wirtschaftseinbruch kosten viele Arbeitsplätze und haben die Situation für Arbeitsuchende dramatisch verschärft. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht absehbar. Per 31. August waren in Wien über 170.000 Menschen arbeitslos (inklusive 22.000 Personen in Schulung), davon sind gut 74.000 bereits mehr als ein Jahr auf Jobsuche.

    Eine der größten Herausforderungen für Bund und Stadt Wien wird es sein, die Betroffenen rasch mit gezielten Maßnahmen zu unterstützen, damit sich Arbeitslosigkeit nicht verfestigt. Deshalb lädt arbeit plus Wien Vertreter*innen der in den Wiener Gemeinderat gewählten Parteien zu einer Diskussionsveranstaltung über die Zukunft der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Wien ein.

    Podiumsdiskussion: „Aktuelle Herausforderungen am Wiener Arbeitsmarkt
    und die Zukunft der aktiven Arbeitsmarktpolitik in Wien“

    Dienstag, 29.9.2020 von 17.00-19.00 Uhr
    APA-Pressezentrum in 1060 Wien, Laimgrubengasse 10

    Teilnehmer*innen:

    • SPÖ: Christian Meidlinger
    • FPÖ: Wolfgang Seidl
    • Grüne: Judith Pühringer
    • ÖVP: Manfred Juraczka
    • Neos: Markus Ornig
    • arbeit plus Wien: Swantje Meyer-Lange

    Moderation: Christoph Parak, arbeit plus Wien

    Wir ersuchen um Anmeldung unter office@arbeitplus-wien.at.
    Aufgrund der Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen ist die Anzahl der TeilnehmerInnen begrenzt.

    Zusätzlich wird die Veranstaltung im Livestream unter http://events.streaming.at/20200929 übertragen. Hier können auch Fragen gestellt werden.

    arbeit plus. Dachverband – Soziale Unternehmen Wien

    Der Dachverband vertritt seit 2001 Wiener Organisationen, die langzeitbeschäftigungslose Menschen beraten, qualifizieren und beschäftigen. Über 30.000 nutzen diese Angebote jährlich. Die Interessenvertretung repräsentiert knapp 60 Betriebe und Beratungseinrichtungen, hinter denen 32 Trägerorganisationen stehen.

    Rückfragen & Kontakt:

    Mag.a Eva Schober, Öffentlichkeitsarbeit & PR
    Taborstraße 24/18, 1020 Wien; www.arbeitplus-wien.at
    Tel. 01-720 38 80-15; 0664 811 92 02
    Mail: e.schober@arbeitplus-wien.at


    OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG

    Neueste Kommentare

    Keine Kommentare.