Sonderform der ÜBA Holz/Metall und sonstige Berufe im Bezirk Güssing

    KURS-Manager
    Von KURS-Manager

    3/5 Sterne (1 Stimmen)


    BFI-Burgenland / Standort Güssing
    Burgenland
    Wiener Straße 60, 7540 Güssing
    In der Zeit von 01 12 2020 bis 30 11 2021
    und wiederholend am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag jede Woche.
    Ueberbetriebliche Ausbildung
    AMS-Förderung
    buero-gs@bfi-burgenland.at

    Sonderform der ÜBA Holz/Metall und sonstige Berufe im Bezirk Güssing

    Bereich: Landwirtschaft, Ökologie, Ernährung

    Inhalt:

    Sonderform der ÜBA  2:
    Die Ausbildung umfasst 36 Maßnahmenstunden pro Woche, wovon die praktische Ausbildung zumindest 25 Wochenstunden umfassen muss. Der Rest ergibt sich aus den theoretischen Inhalten.

    Betriebliche Praktika:

    • Nach dem 1. Ausbildungsjahr: 3-wöchiges Praktikum in einem Wirtschaftsbetrieb
    • Nach dem 2. Ausbildungsjahr: 4-wöchiges Praktikum in einem Wirtschaftsbetrieb
    • Vor Abschluss der Ausbildung: 3-monatiges Praktikum

    Schwerpunkte der Sozialpädagogischen

    • Bewerbungsmanagement
    • Lehrstellensuche
    • Laufende Praktikumsbetreuung

    Voraussetzungen:

     

    Ziele:

    Die Teilnehmer/innen dieses Lehrganges sollen am Ende der Ausbildung über die in der Prüfungsordnung dieses Lehrberufes gestellten Anforderungen, Kenntnisse bzw. Fertigkeiten verfügen und die Lehrabschlussprüfung positiv ablegen.

    Das Ziel in der Sonderform der ÜBA ist das Ablegen der Abschlussprüfung BAG (§ 8b Abs. 10).
    Nach Maßgabe der Festlegung der Ausbildungsziele durch die Vertragspartner, die Berufsausbildungsassistenz, den Schulerhalter und die Schulbehörde 1. Instanz besteht die Pflichtbzw. das Recht zum Berufsschulbesuch.

    Zielgruppe:

    Für die Ausbildung in einer integrativen Berufsausbildung kommen Jugendliche in Betracht, die das AMS nicht in ein Lehrverhältnis als Lehrling in einen Betrieb vermitteln konnte und auf die eine der folgenden Voraussetzungen zutrifft:

    Jugendliche, die am Ende der Pflichtschule sonderpädagogischen Förderbedarf hatten und zumindest teilweise nach dem Lehrplan einer Sonderschule unterrichtet wurden

    Jugendliche ohne Hauptschulabschluss bzw. mit negativem Hauptschulabschluss
    Behinderte im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes bzw. des jeweiligen Landesbe-hindertengesetzes

    Jugendliche, von denen, im Rahmen einer Berufsorientierungsphase oder nicht erfolgreichen Vermittlung eines Lehrverhältnis in einem Betrieb, angenommen werden muss, dass für sie aus persönlichen Gründen in absehbarer Zeit keine reguläre Lehrstelle bei einem Betrieb gefunden werden kann


    Datum Beginn: 01.11.2020 / Einstieg jederzeit möglich
    Datum Ende: 
    30.11.2021

    Montag - Donnerstag von 08:00 - 16:00

    Freitag von 08:00 - 12:00


    Kontakt & Info

    in Ihrer zuständigen AMS-Geschäftsstelle / Burgenland

    Seminarnummer: 360835  V 1


     

     

    Neueste Kommentare

    Keine Kommentare.