Wehren sie sich, machen sie sich rechtlich schlau

    Mail-Man
    Von Mail-Man

    0/5 Sterne (0 Stimmen)

    Ich selbst habe 6 Monate beim AMS gelitten, auch wurde versucht mir den Bezug zu sperren.
    Konnte alle falschen Behauptungen des AMS wieder legen und bekam somit mein Geld.. Das AMS arbeitet nicht mit den Arbeitslosen, sondern gegen die Arbeitslosen.

    Man wird schlecht behandelt, man wird rechtlich verarscht, es werden falsche Behauptungen seitens des AMS in den Betreuungsvereinbarungen eingefügt, damit man SIE in Zwangsmaßnahmen (Kurse usw) stecken kann. Das AMS handelt OFT nicht innerhalb des festgelegten rechtlichen Rahmens, man muss wirklich aufpassen bevor man bei denen etwas unterschreibt. Alles GENAU durchlesen, wenn man sich nicht sicher ist, lieber eine Bedenkzeit nehmen.

    Wehren sie sich, machen sie sich rechtlich schlau -> AlVG ! Lassen Sie sich nicht vom
    AMS unter Druck setzen und gleichzeitig verarschen..

    Ich wurde in den 6 Monaten zu 8 Sinnloskursen verdonnert, konnte aber allen Zwangsmaßnahmen ausweichen. Die wirtschaftlichen Prinzipien werden beim AMS komplett vergessen.

    Das AMS hilft nicht bei der Suche nach Arbeit, es behindert Personen die arbeiten wollen. Das AMS handelt nicht im Interesse der Arbeitslosen, weder noch innerhalb der rechtlichen Rahmenbedingungen Österreichs, weder noch handelt es innerhalb der wirtschaftlichen Prinzipien Österreichs!


    Quelle: BOT

    Neueste Kommentare

    Keine Kommentare.