Sehr unfreundliche Empfangsdame.

    Mail-Man
    Von Mail-Man

    1/5 Sterne (1 Stimmen)

    Sehr unfreundliche Empfangsdame.

    Ich helfe einem ausländischen Freund einen Job zu finden. Als ich mit ihm das erste Mal beim AMS war, gaben sie ihm einen Antrag zur Beschäftigungsbewilligung. Eine freundlichere Empfangsdame meinte, wir sollen wiederkommen, wenn es damit nicht klappen sollte. Hat nicht geklappt und wir sind ein paar Tage später, wie es uns empfohlen wurde, wiedererschienen. Die unfreundliche Empfangsdame, die schon damals anwesend war, fragt sofort in einem abweisenden Ton, was wir hier wollen. Ich trug mein Anliegen vor und sie meinte "Ihr wart schon so oft hier, was sollen wir jetzt machen?"

    Dabei waren wir erst einmal hier und wie gesagt, es wurde uns empfohlen noch einmal zu kommen, wenn es mit dem anderen Job nicht klappt. Das habe ich auch ihr gesagt.

    Antwort darauf: "Das haben wir ganz sicher nicht gesagt."

    Einfach unglaublich, wie man angepöbelt wird nur, weil man ein paar Informationen möchte.

    Mein Freund, asiatischer Abstammung, lernt zudem erst seit einem Jahr deutsch.

    Trotzdem redete sie mit ihm wie ein Wasserfall.

    "Ihre Sozialversicherungsnummer!"  Anstatt in angemessener Geschwindigkeit nach der eCard zu fragen, was wesentlich verständlicher wäre. Mein Freund hat das natürlich nicht verstanden, was von der Empfangsdame mit einem höhnischen Blick erwidert wurde.

    Er wäre ohne mich quasi aufgeschmissen gewesen, da die Dame nur ihre Standardklauseln vorträgt und keine anderen Worte finden kann, sollte mal jemand ausländischer Herkunft sie nicht verstehen. Ich frage mich, wie das AMS so jemanden an den Empfang setzen kann?

     


    Quelle: E-Mail von Besucher


     

    Neueste Kommentare

    Keine Kommentare.