Keine Drehgenehmigung im AMS

    System

    Das AMS erteilt ausdrücklich keine Drehgenehmigung (Video) und keine Genehmigung zur Aufnahme von Ton- und Fotoaufnahmen. Sie können jederzeit eine Person Ihres Vertrauens zu den Beratungsgesprächen mitbringen, sofern diese Begleitperson das Gespräch weder stört noch behindert und natürlich gilt das Verbot jeglicher Film-, Foto- und Tonaufnahmen auch für jede Begleitperson.

    In der Hoffnung, nun Klarheit geschaffen zu haben, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

    Petra Draxl

    Mag. a Petra Draxl
    Landesgeschäftsführung
    Arbeitsmarktservice Wien
    Ungargasse 37
    A-1030 Wien
    Tel: +43 1 87 871-50000
    Fax:+43 1 87 871-50089
    mailto: petra.draxl@ams.at
    http:\\http://www.ams.at

    • AMS-CARD
      Von AMS-CARD

      Natürlich kann man das den das AMS hat das Hausrecht ABER was währe den so schlimm? In einer zeit wo selbst die Polizei und die Wiener Stadtwerke mit Bodycam herumlaufen und damit große erfolge haben, nämlich das diese meinen das es Deeskalierend wirkt fragt man sich warum das AMS das nicht möchte. Oder haben die Mitarbeiter etwas zu verstecken. Zum Beispiel die Art mit der Sie mit Ihren Kunden umgehen. 

    • BadBoy
      Von BadBoy

      Das glaub ich das Sie nicht möchten das man Filmt den dann könnte jeder sehen das wir abwertet behandelt werden. Aber da das Interessiert uns nicht wir werden ab jetzt Filmen und ins Netz stellen. In der Werbung ist immer alles gut und wenn wir dann was brauchen sind wir der letzte Dreck überhaupt in der Info-Zone 

    Neueste Kommentare

    Keine Kommentare.