Frau Mag. Petra DRAXL bestätigt auf Twitter das Kurs-Unternehmen Daten über Kursteilnehmer sammeln

    AMS-CARD
    Von AMS-CARD Kommentare (3)

    1/5 Sterne (1 Stimmen)

    Frau Mag. Petra DRAXL bestätigt auf Twitter das Kurs-Unternehmen Daten über Kursteilnehmer sammeln

    INFO an Arbeitslose bei Zuweisung zu Kurs-Unternehmen durch das AMS-WIEN

    Beim durchsuchen der Datenbank aus dem Jahr 2018 ist uns ein Blog aufgefallen zu einer Datenschutzerklärung eines Kursunternehmens und haben nachgeschaut ob die Bedingungen noch immer Aktuell sind.

    Das waren Sie.

    Also gab es eine Diskussion und die Mehrheit war der Meinung mal auf Twitter zu fragen was das AMS-Wien in der Person Mag. Petra Draxl (AMS-Chefin in Wien) dazu meint das Kursunternehmen Arbeitslose ausforscht.

    • 1870 Schuldner-Datenbank
    • Vereinsregister
    • Grundbuch

    Was geht die das an?

    Was tut das AMS dagegen?

    Jetzt wollten wir bei der Anfrage auf Twitter noch etwas Würze beifügen und haben gemeint:

    Bei dem was hier von den Kurs-Unternehmen und dem AMS als Daten vorliegt oder Ausgeforscht wurde würde noch fehlen:

    • Zahlschein für die Hundesteuer,
    • HIV-Testergebnis,
    • Flugdaten,
    • Kopie der Speisekarte vom letzten Gasthausb.,
    • Sperma-Probe bei Männer,
    • Regelzyklus bei Frauen,
    • Besuchte WEB Seiten (ins besonderes Pornoseiten),

    Als Antwort kam:

    Arbeitslosigkeit ist kein Vergnügen und Hunde nicht gegen Arbeitslosigkeit versichert

    Sie wollen also keine Daten von Lumpi weil der nicht Arbeitslosen Versichert ist aber Daten vom Vereinsregister sind OK

     

     

    Also hier der Ablauf

     

    #### Anfang des Posting  #####

     

     

    Datenschutzerklärung eines Betriebes der vom #AMS-Wien beauftragt wird

    • Name,
    • Adresse,
    • Kontaktdaten,
    • Geburtstag und -ort,
    • Staatsangehörigkeit etc.,
    • Ausweisdaten,

    • Unterschriftsproben, <<

    • (KSV 1870) <<
    • Firmenbuch <<
    • Vereinsregister <<
    • Grundbuch <<
    • Medien <<

    • Vertriebsdaten,
    • Beratungsprotokolle,
    • Anwesenheitsbestätigungen,
    • Kursdokumentationen,
    • Prüfungsprotokolle,
    • Bild- und Tondaten

    Besteht keine gesetzliche Grundlage, holen wir eine Einwilligung ein
    (/ Anmerkung. / Und wenn er nicht Unterschreibt hat er Kursverweigerung AMS halt)


    Vorschläge von uns die das AMS noch interessieren könnte:

    • Zahlschein für die Hundesteuer,
    • HIV-Testergebnis,
    • Flugdaten,
    • Kopie der Speisekarte vom letzten Gasthausb.,
    • Sperma-Probe bei Männer,
    • Regelzyklus bei Frauen,
    • Besuchte WEB Seiten (ins besonderes Pornoseiten),

     

    Sollte was fehlen für Vorschläge sind wir offen:

     

    ########## Ende des Posting  #####

     

    Auf Twitter der verlauf der Antworten

     

    Antwort 1 Draxl
    Ich schätze die ernsthafte Diskussion!
    Arbeitslosigkeit ist kein Vergnügen und Hunde nicht gegen Arbeitslosigkeit versichert, kann mit solchen Vergleichen nichts anfangen.

    Antwort System:
    Interessante Antwort das Ihnen der Hund aufgefallen ist ich hätte gedacht das Sie fragen welches Unternehmen Ihre Kunden überprüft bzw. Infos einholt bei (KSV 1870), Firmenbuch, Vereinsregister, Grundbuch, Medien und welche Daten das AMS bekommt.
    Jeder hat andere Prioritäten. (SYS)

    Antwort 2 Draxl
    Interessant.
    Ich soll Sie fragen welche Daten AMS verarbeitet und Zugriff hat #DGSVO

    Antwort System:
    Ich haben gemeint das Arbeitslose zu einem Unternehmen gesendet werden die dann aus unterschiedlichen Quellen Daten sammelt (1870/Vereinsr./Grundb.).
    Warum machen die das?
    Frage: Bekommen Sie von dem gesammelten Info am Ende des Kurses auch Daten. 
    Rest ist dann im Blog zu Lesen. (SYS)

    Antwort 3 Draxl
    Ja Unternehmen sammeln Daten, aber es ist nicht unsere gesetzliche Aufgabe das zu prüfen, dafür Datenschutzbehoerde #DGSVO

    Antwort 4 Draxl
    Wir bekommen immer einen Endbericht

    Antwort 5 Draxl
    ? Unsere Aufgabe ist es Personen zu vermitteln, deshalb melden sich diese bei uns.
    Wenn Menschen das nicht wollen, dann sollten sie nicht zum AMS gehen.

     


    Unsere Erkenntnis aus der Aktion mit Fr. Mag Petra Draxl

    Genau das wollten wir wissen

    Frage
    Ist es richtig das Personen die vom AMS eine Zuweisung zu einer Maßnahme erhalten vom Kurs-Unternehmen Ausgeforscht werden?

    Antwort
    JA

    Frage
    Ist es korrekt das das AMS den Kunden die Sie an die Kurse verweist keinen Schutz vor Missbrauch mitgibt und die Kurs-Unternehmen machen können was sie wollen. Und dass Unternehmen die von Ihnen gelieferten Daten als Basis verwendet um weitere Informationen zu der zugewiesenen Person einzuholen.

    Antwort
    Ja Unternehmen sammeln Daten,
    aber es ist nicht unsere gesetzliche Aufgabe das zu prüfen,
    dafür ist die Datenschutzbehörde zuständig als Grundlage die #DGSVO

    Es heißt DSVGO und wir haben fast das ganze Teil (ca. 60 von 100 Artikel) in unsere Datenbank eingegeben.

    Hier ein Auszug aus unserer Datenschutzerklärung

    • Recht auf Berichtung (Artikel 16 DSGVO)
    • Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden") (Artikel 17 DSGVO)
    • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
    • Recht auf Benachrichtigung - Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 19 DSGVO)
    • Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO)Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO)
    • Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden (Artikel 22 DSGVO)

     

    Danke für die Bestätigung, dass ein Arbeitsloser dem Betrieb ausgeliefert ist, weil das AMS den Unternehmen bei Vertragsabschluss keine Vorgaben in die Auftragsvergabe schreibt und der Grund dafür ist das es kein Gesetz dafür gibt?

    Und wenn der Arbeitslose damit nicht einverstanden ist gibt es Sanktion.

    Das ist Geiselhaft.

    Wie soll ein Arbeitsloser gegen ein Kurs-Unternehmen bei der DSB Klage einreichen, wenn er keine Ahnung hat wogegen er klagen soll, weil er ja die Daten nicht kennt.

    Wir kennen die Antwort schon „Nicht Ihre Baustelle

    Sollte es aber sein es sind Ihre Kunden und die sollten vor solchen Dingen vom AMS geschützt werden.

    Und nun noch zu der Aussage

    ? Unsere Aufgabe ist es Personen zu vermitteln, deshalb melden sich diese bei uns.
    Wenn Menschen das nicht wollen, dann sollten sie nicht zum AMS gehen.

     

    Das AMS wird aus den Mittel der Arbeitslosenversicherung bezahlt und das Arbeitslosen Geld / Notstandshilfe ist kein Almosen.

    Also eine Pflicht-Versicherung. Die Inanspruchnahme ist legitim.

    Aber Sie könnten auch beim nächsten Wasserschaden die Haushalts-Versicherung nicht in die Pflicht nehmen.

    Die Sozialversicherung, wenn Sie Krank werden in Anspruch nehmen oder eine Operation und die Medikamente selber zahlen.

    Den Vergleich verstehen Sie jetzt sich wieder nicht ist aber ganz einfach.

    Warum sollten Sie das tun?
    Sie haben die Versicherung eingezahlt und möchten im Schadensfall auch das diese Ihrer Verpflichtung nachkommt ohne Sie wie einen Bittsteller zu behandeln.


    Bitte keine Antwort wir werden Fr. Mag. Petra DRAXL auf Twitter nicht mehr ansprechen und damit ist die Sache für uns erledigt.



    System / Pathfinder / AMS-CARD

    • BadBoy
      Von BadBoy

      Hat die wirklich so gesagt?

      Wenn Menschen das nicht wollen, dann sollten sie nicht zum AMS gehen.

      Wenn ich nicht ausgeforscht werden will soll ich nicht zum AMS gehen?

      Kann mir jemand sagen welches Kraut die Dame raucht und wenn Sie Nichtraucherin ist muss Sie auf Pille sein.

      Von nun an ist Sie für mich Prinzessin VALIUM tongue-out

      Danke an wen auch immer für die Info.

       

    • TaiPan
      Von TaiPan

      Hallo Leute

      Bin noch in London und komme bis 15 zurück.
      Ist das der Gag von letzter Woche?
      Starke Ansage.
      Na was sagst zu deinem Schützling Herr Doktor.

      Habe auch schon wen im Auge dem ich das am Opernball um die Ohren hauen kann.
      Freu mich wie ein Schneekönig drauf.

      Lg. Tai

    • Pathfinder
      Von Pathfinder

      Was habt ihr geglaubt das AMS kümmert DATENSCHUTZ nur wenn es um Ihren Datenbestand geht. Ihnen anvertraute Personen sind egal. ihr könnt manchmal so Naiv sein. Dennoch finde ich die Aussage 

      Wenn Menschen das nicht wollen, dann sollten sie nicht zum AMS gehen.

      grenz wertig und macht mich etwas ......